Moderne VB-Programmierung – Teil 1 (Überblick)

Mit diesem Blog-Eintrag starte ich eine kleine Serie von Artikeln, in denen ich die Neuerungen vorstelle, die bei der Programmiersprache Visual Basic mit den letzten beiden Versionen 14.0 (VS 2015) und 15.0 (VS 2017) eingeführt wurden. Den Anfang machen die Tuples.

Alle Beispiele könnt ihr mit Visual Studio oder Visual Code sowohl unter Windows als auch Linux, Mac OS usw. umsetzen. Die Umsetzung unter einem anderen Betriebssystem außer Windows geht nur mit Visual Studio Code, da Visual Studio nach wie vor nur Windows läuft. Daran wird sich auch trotz aller Open Source-Euphorie bei Microsoft nichts ändern.

Eine gute Übersicht über alle Neuerungen der Versionen 14.0 und 15.0 geben drei Artikel von Anthony D. Green und Lucian Wischik (beide VB-Team bei Microsoft) und Klaus Löffelmann (MVP zu VB):

New Language Features in Visual Basic 14

https://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/dn890368.aspx

What’s New in Visual Basic 2017

Auch die neue Microsoft-Dokumentation docs.microsoft.com stellt die wichtigsten Neuerungen der einzelnen VB.NET-Versionen übersichtlich zusammen:

Da viele Übersichten für meinen Geschmack etwas zu ausführlich sind, habe ich im Folgenden die wichtigsten Neuerungen der Versionen 14.0 und 15.0 in einer kompakten Übersicht zusammengestellt. Im Moment erhebt die Übersicht noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch stimmt die Zuordnung zu den einzelnen Versionen noch nicht.

NeuerungVersionWas steckt dahinter?
Tuples15.0Zusammen mehrerer Werte, z.B. als Rückgabewert einer Function
String-Interpolation14.0Einsetzen eines Ausdrucks in eine Zeichenkette ohne String.Format()
Null-Abfrageoperator .?14.0Ein Operator übernimmt die Abfrage einer Variablen auf Nothing (Null) zur Vermeidung einer NullReferenceException-
Mehrzeilige LINQ-Abfragen mit Kommentaren14.0In einer mehrzeiligen LINQ-Abfrage kann jeder Zeile mit einem Kommentar ausgestattet werden
Datums-Literale15.0Ein Datums-Zeit-Wert kann direkt durch Voranstellen von # angegeben werden.
NameOf-Operator14.0Über NameOf lässt sich der Name eines Bezeichners als String einsetzen.
Binärzahlen angeben14.0Neben Oktal- und Hex-Zahlen können damit auch Binärzahlen direkt im Quellcode angegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.